Herzlich willkommen!

5. November 2019
56. Aeneas-Silvius-Vorlesung an der Universität Basel:
Prof. Dr. phil. Johannes Brachtendorf, Universität Tübingen.

10. September 2019
Sommerausflug der Alttübinger auf die Insel Ufnau (ab Pfäffikon SZ).

Freitag, 10. Mai 2019
Einladung zur Jahresversammlung Bakame 2019 in der Kartause Ittingen TG.

Sonntag, 24. März 2019
Einladung zur Preisverleihung der Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche.
15.30 Uhr bis 18 Uhr: Hotel Schweizerhof Luzern.
Treffen der Alttübinger: Brunch ab 10.30 Uhr im Hotel Rebstock Luzern.

18. Februar 2019, 18.15 Uhr
Einladung zur Buchvernissage Ulrich Gäbler: Ein Missonarsleben.
Theologische Fakultät der Universität Basel, Nadelberg 10, Basel.

27. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ökumenische Vesper – W.A. Mozart: „Vesperae Solennes de Confessore“ KV 339. Kirche St. Marien, Basel (Holbeinstrasse 28)
Leitung: Cyrill Schmiedlin

18. Januar 2019
VASS 51: Der Vortragsband zum Thema Empathie ist im Schwabe Verlag Basel erschienen.

18. Januar 2019, 18.30 Uhr
43. Alteinsiedler-Treffen der Region Zürich, Aargau, Basel im Kloster Fahr.

28. Dezember 2018
Das definitive Programm der Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2019. Begleitbrief und Verlagsprospekt zu VASS 51.

17. Dezember 2018
Die neue Webseite ist online!

15. November 2018
Treffen der Alteinsiedler von Basel und Umgebung mit kulturellem Vorspann: Besuch der Ausstellung «Tramstadt Basel. Auf Schienen zur modernen Stadt» im Museum Kleines Klingental, Unterer Rheinweg 26, 4058 Basel. Treffpunkt 15.45 Uhr vor dem Museum, 16.00 Uhr Führung durch den Kurator der Ausstellung Herrn Eduard J. Belser. 18.00 Uhr Essen und Umtrunk im Restaurant «Ufer 7», ein paar Schritte neben dem Museum.

30. Oktober 2018
Aeneas-Silvius-Vorlesung an der Universität Basel. 18.15 Uhr im Kollegienhaus, Petersplatz 1, Hörsaal 118 im 1. Stock: Prof. Dr. theol. Jan-Heiner Tück, Universität Wien: Die Kraft der Schwäche. Zum Wahrheitsanspruch des Christentums im Dialog der Religionen. Anschliessend Apéro riche im Wildt’schen Haus, Petersplatz 13, Basel.

21. September 2018
Das neue Programm 2018/2019 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da: 55. Aeneas-Silvius-Vorlesung am 30. Oktober 2018. Begleitbrief. Abgeschlossenes Programm 2017/2018.

20. September 2018
Nächstes Treffen der Alttübinger in Sursee.

24. August 2018
Treffen Matura 1964 Aarau in Basel.

14. August 2018
Alteinsiedler Basel Umtrunk: 18.00 Uhr Kunsthalle Basel.

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das Programm 2017/2018 ist abgeschlossen: Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2017/2018.

Freitag, 4. Mai 2018
Einladung zur Jahresversammlung Bakame 2018 in Basel.

20. – 22. April 2018
Treffen der Alttübinger in Tübingen. Festvortrag (Freitag) und Symposium (Samstag) anlässlich des 90. Geburtstags von Hans Küng.

10. April 2018
Alteinsiedler Basel Umtrunk: 18.00 Uhr Kunsthalle Basel.

13. März 2018
Beginn der 7. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung mit Prof. Gottfried Boehm (Hörsaal 102).

11. März 2018
Treffen der Alttübinger in Luzern. 11.00 Uhr Hotel Rebstock, 15.30 Uhr Hotel Schweizerhof: Herbert Haag Preisverleihung 2018 an Volker Hesse und Andreas Knapp.

22. Januar 2018
Das definitive Programm der Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2018. Begleitbrief.

22. Januar 2018
Aeneas-Silvius-Stiftung: Jahresbericht 2017.

19. Januar 2018, 18.30 Uhr
42. Alteinsiedler-Treffen der Region Zürich, Aargau, Basel im Kloster Fahr.

1. Januar 2018
Alttübinger: Hildegard Verena (Hilja) Ganter-Schlee, Muttenz, ist gestorben. Abschiedsgottesdienst: 19. Januar 2018 um 14.00 Uhr in der Kirche St. Arbogast in Muttenz.

20. September 2017
Das neue Programm 2017/2018 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da: 54. Aeneas-Silvius-Vorlesung am 24. Oktober 2017. Begleitbrief. Abgeschlossenes Programm 2016/2017.

30. Juni 2017
Jahresvollversammlung der Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V.  Gleichzeitig Beendigung der persönlichen Vorstandstätigkeit. Erste Begegnung mit der Idee des Augustinus-Lexikons im Jahre 1978, www.augustinus.de.

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das Programm 2016/2017 ist abgeschlossen: Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2016/2017

23. Juni 2017
Roland Hinnen ist gestorben. Sein letztes Werk: Kirche heute. Der biblische Farbfensterzyklus in der Konzilskirche St. Theresia in Allschwil, siehe Bücher

5. Mai 2017
Einladung zur Jahresversammlung Bakame 2017 in Basel

3. März 2017
Aeneas-Silvius-Stiftung: Jahresbericht 2016

2. März 2017
Exakt zum 97. Geburtstag des Basler Künstlers Hanns Studer, wohnhaft auf der Insel Rügen, ist von Roland Hinnen eine Publikation zum biblischen Farbfensterzyklus in der Konzilskirche St. Theresia in Allschwil erschienen. Siehe Bücher.

10. Februar 2017
Das definitive Programm der Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2017. Begleitbrief. VASS 50 Verantwortung

25. November 2016
Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät der Universität Basel an unseren Alteinsiedler-Freund Thomas Hürlimann. Der Schriftsteller wird geehrt für die Leistung, „die religiöse Grundierung der säkularisierten Schweiz im 20. Jahrhundert“ sichtbar gemacht zu haben. Ausserdem habe er ein feines literarisches Bild der Geschichte des Judentums in der modernen Schweiz gezeichnet (bz Basel vom 26.11.2016).

24. November 2016
Einladung der Theologischen Fakultät der Universität Basel zum Vortrag von Thomas Hürlimann, Schriftsteller, am Vorabend des Dies Academicus 2016: 18.30 Uhr, Universität Basel, Kollegienhaus, Hörsaal 001:
„Die Reise in der Röhre. Berührungspunkte von Theologie und Literatur“

10. November 2016
Schöne Besprechung der Aeneas-Silvius-Vorlesung 2016 von Prof. Fritz Breithaupt in Kirche heute durch die Redaktorin Frau Regula Vogt-Kohler

1. November 2016
Neue Webseite für „11th SLSAeu Conference – Europaen Society for Literature, Science and the Arts. Basel, 21-24 June, 2017“: EMPATHIES.

11. Oktober 2016, 18.00 Uhr
Alteinsiedler-Stamm (ohne kulturelles Programm) im Restaurant Kunsthalle Basel.

18. September 2016
Das neue Programm 2016/2017 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da: 53. Aeneas-Silvius-Vorlesung am 1. November 2016. Begleitbrief. Abgeschlossenes Programm 2015/2016.

Das neue Programm 2016/2017 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da:
53. Aeneas-Silvius-Vorlesung am 1. November 2016. Begleitbrief. Abgeschlossenes Programm 2015/2016.

Bakame August 2016
Olympia-Gold für die Schweiz: Mario Gyr, Neffe unseres Gründer-Ehepaars Agnes und Peter Gyr, holt mit seinen drei Kollegen die Goldmedaille im Leichtgewichtsvierer an Olympia in Rio de Janeiro. Herzliche Gratulation an Mario und die Kollegen für die grossartige Leistung.

SOK
Unsere Freunde in Deutschland verleihen am 20. Oktober 2016 auf der Buchmesse den Frankfurter Orthographie-Preis, s. www.rechtschreibreform.de. Machen Sie mit beim Schreibwettbewerb!

Aeneas-Silvius-Stiftung
Vorankündigung des 50. Bandes der Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel (VASS, Schwabe Verlag): Verantwortung – Freiheit und Grenzen

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das Programm 2015/2016 ist abgeschlossen: Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2015/2016

16. – 18. Juni 2016
Einladung an alle Freunde der Aeneas-Silvius-Stiftung: „Spirituality and Medicine“ beim 12. Int. Bernd-Spiessl-Symposium in Basel, organisiert vom Stiftungsrat Prof. Dr. Dr. Hans-Florian Zeilhofer (Programm)

7. Juni 2016
Abschluss eines über 20 Jahre dauernden Engagements für die schweizerische Medizingeschichte: Rücktritt aus dem Stiftungsrat der Guggenheim-Schnurr-Stiftung anlässlich der Generalversammlung SGGMN.

Bakame
Einladung zur Jahresversammlung 2016 in Einsiedeln. Erfolgreich abgeschlossen, neuer Vorstand mit Marbeth Reif.

21. Februar 2016
Froburger Beiträge Antik: 1. Die Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel. 2. Die Katholiken entdecken Basel.

18. Februar 2016
Aeneas-Silvius-Stiftung: Jahresbericht 2015.

20. Januar 2016
Das definitive Programm der Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2016. Begleitbrief.

23.-30. September 2015 in Ruanda
3. IBBY-Afrika-Konferenz mit 20-Jahr-Jubiläum des ruandischen Kinderbuchverlags Bakame in Kigali. Programm.

20. September 2015
Das neue Programm 2015/2016 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da: 52. Aeneas-Silvius-Vorlesung am 4. November 2015. Begleitbrief

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das Programm 2014/2015 ist abgeschlossen: Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2014/2015

Bakame
Einladung zur Jahresversammlung 2015 in Zürich bei SJW

Aeneas-Silvius-Stiftung
Berichterstattung 2014

1. Februar 2015
Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2015: Hörsaal-Verschiebung Vorträge 1 und 4 (s. Programm neu)

Definitives Programm der Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2015
1. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2015, 2. Aeneas-Silvius-Begleitbrief, 3. Benedikt Pfister: Die Katholiken entdecken Basel

Weihnachten 2014
Hilfe zur Selbsthilfe auf den Philippinen: Das Habegger-Gordon-Hilfswerk

SOK
Die Jahrestagung findet am Freitag, 7. November 2014 in St. Gallen statt. Wahl zum Kopräsidenten

Einladung zur Buchvernissage:
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 18.00 Uhr, Saal am Lindenberg, Lindenberg 8, Basel. Das Buch von Benedikt Pfister: Die Katholiken entdecken Basel. Der Weg aus dem Milieu in die Gesellschaft ist erschienen.

30. September 2014
Das neue Programm 2014/2015 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da: 51. Aeneas-Silvius-Vorlesung am 4. November 2014. Begleitbrief

28. Juni 2014
Wahl in den Vorstand der Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V. (s. Förderverein)

27./28. Juni 2014
Das interdisziplinäre Aeneas-Silvius-Masterseminar 2014 in Mariastein beendet das Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2013/2014

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das diesjährige Aeneas-Silvius-Masterseminar findet am 27. und 28. Juni 2014 in Mariastein statt (Programm)

Bakame
Einladung zur Jahresversammlung 2014 in Basel

Aeneas-Silvius-Stiftung
Berichterstattung 2013

10. Januar 2014
Aeneas-Silvius-Ringvorlesung März bis Mai 2014 (definitives Programm mit Neujahrsgruss)

10. Januar 2014
Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel Band 49 erschienen

Emilie Linder
Publikation erschienen s. unten 9.-10. Dezember 2011.

Die 50. Aeneas-Silvius-Vorlesung an der Universität Basel von Prof. Dr. Markus Vogt, München: Die Freiheit der Verantwortung, vom 5. November 2013, 18.15 Uhr findet im Hörsaal 102 (Kollegienhaus, Eingang Petersgraben, 1. Stock) statt.

26. September 2013
Das neue Programm 2013/2014 der Aeneas-Silvius-Stiftung ist da: 1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2013, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2013/2014, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief zum Programm.

26. September 2013
Die neue Homepage ist online.

28./29. Juni 2013
Das interdisziplinäre Aeneas-Silvius-Masterseminar 2013 in Mariastein beendet das Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2012/2013.

27. Juni 2013
8. Tagung der Schweizer Orthographischen Konferenz (SOK): s. Medienbericht SDA. Die SOK ist im Aufwind, s. Beitrag im Walliser Boten vom 4. Juli 2013. Alles weitere findet sich auf www.sok.ch.

29. Mai 2013 (Mitgliederversammlung der FAG)
Ende der ehrenamtlichen Tätigkeit für die Freiwillige Akademische Gesellschaft FAG Basel (Mitglied der Kommission seit 2000).

26./27. Mai 2013
Emotionale Begegnungen an der 50-Jahr-Feier der Maturaklasse 1963 der Stiftsschule Einsiedeln (siehe Bild, Foto Kälin).

26. März 2013 in Bologna
Neue Ehre für den Kinderbuchverlag Bakame Editions in Kigali, Ruanda: Best Children’s Publisher of the Year in Africa 2013.

www.kulturverpflichtet.ch
Die Initiative für die Schlösser Bottmingen und Wildenstein im Kanton Basel-Landschaft wird am 3.3.2013 vom Baselbieter Volk grosszügig angenommen.

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das neue Programm 2012/2013 ist da: 1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2012, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2013, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief.

20./21. November 2012
Ende der ehrenamtlichen Tätigkeit für die GGG Stadtbibliothek Basel (Mitglied der Kommission ab 1998, Präsident der Kommission ab 2001), s. www.ggg-basel.ch und www.stadtbibliothekbasel.ch. Kommisionsarbeit s. Jahresbericht 2012, Jahresbericht 2013

IBBY Congress 2012
I
mperial College London, 23. August 2012: persönliche Ehrung durch Honorary Membership.

Die Basler Buchmesse 2012 ist abgesagt (s. Medienmitteilung), s. www.buchbasel.ch; www.literaturhaus-basel.ch; www.literaturbasel.org.

Aeneas-Silvius-Stiftung
Das interdisziplinäre Aeneas-Silvius-Master-/Doktoranden-Seminar 2012 fand vom 28. bis 30. Juni in Mariastein statt (Programm).

Aeneas-Silvius-Stiftung
Die interdisziplinäre Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2012 ist abgeschlossen (Programm). Die Reihe wird für ein weiteres Jahr fortgeführt. Eine Publikation der Arbeiten ist in Diskussion.

9.-10. Dezember 2011
Tagung der Universität Basel – 125 Jahre Marienkirche Basel: „Emilie Linder 1797-1867. Künstlerin und Mäzenin„. Erfolgreich mit grossem Publikumsaufmarsch abgeschlossen. Die Publikation der Arbeiten ist erschienen im Christoph Merian Verlag Basel (Oktober 2013): Patrick Braun, Axel Christoph Gampp (Hg.: Emilie Linder 1797 – 1867. Malerin, Mäzenin, Kunstsammlerin. Reihe: Beiträge zur Basler Geschichte.

Zum 8. November 2007 erschien „Die Eiche“, zum 8. November 2011 „Aufbruch“ (s. Bücher).

Bücher

Die Eiche

Die Eiche

Persönliches Geschenk an die Freunde und die Geschäftsfreunde zum Abschied von der beruflichen Tätigkeit im Verlag Schwabe Basel, Abschied nach 33 Jahren, die Eiche als Symbol von Beständigkeit, Ausdauer und Lebenskraft.

Dank für unzählige Begegnungen, für zwischenmenschliche Kommunikation, für gegenseitiges Verständnis, für gemeinsames Engagement, für verbindende Emotionen, für tiefe Freundschaften. Die Eiche möge allen Glück bringen.

Buchgestaltung: petergartmann.ch
Fotos: sabinaroth.ch; petergartmann.ch
Begleitbrief 2007


Aufbruch

Aufbruch

Ein herzlicher Gruss ergeht an die langjährigen Freunde zum eigenen Yin-Yang-Geburtstag mit dem persönlichen Buchgeschenk. Dazu das Angebot, die über Jahrzehnte angesammelte Erfahrung, mit Büchern Freude zu bereiten, künftig auch an interessierte Menschen weiterzugeben. Angebot zur Hilfe, Ideen umzusetzen. Texte müssen vor dem Druck auch mit gutem Auge gelesen werden. Weiteres Angebot, zu druckende Texte nach den Kriterien einer einheitlichen und sprachrichtigen deutschen Rechtschreibung (sok.ch) zu korrigieren.

Fotos: petergartmann.ch
Konzept + Gestaltung: susanneminder.ch
Begleitbrief 2011


Roland Hinnen: Kirche heute
Der biblische Farbfensterzyklus von Hanns Studer
in der Konzilskirche St. Theresia in Allschwil

Gut fünfzig Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil ist es wohl berechtigt, kurz an jene Aufbruchstimmung der 60er Jahre zurückzuerinnern. In Allschwil hat damals der katholische Pfarrer Roland Hinnen zusammen mit dem Basler Künstler Hanns Studer für die Kirche St. Theresia im Rahmen einer Renovation des Kirchengebäudes und im Sinne der Gemeinde einen biblischen Kirchenfensterzyklus konzipiert und umgesetzt, der uns auch heute noch mit grosser Freude und Dankbarkeit an jene Zeit des Aufbruchs erinnert.

Link auf die Publikation
Fotos: petergartmann.ch
Gestaltung: susanneminder.ch
Herausgeber: ursbreitenstein.ch
Begleitbrief Autor
Begleitbrief Herausgeber

Persönlich

Urs Breitenstein


Schulischer und beruflicher Werdegang

Geboren 1942, am Sonntag, den 8. November in Bettwil/Freiamt auf dem Lindenberg (zwischen Kloster Muri und Hallwilersee) bei Sonnenschein. Aufgewachsen mit einem Bruder und zwei Schwestern im Kolonialwarengeschäft der Eltern

1949-1954 Primarschule Bettwil, 1954-1957 Bezirksschule Fahrwangen

1957-1962 Klosterschule Einsiedeln, Gymnasium Typus A

1962-1964 Kantonsschule Aarau, Matura mit Latein, Griechisch und Hebräisch

Ab 1964 Studium der Klassischen Philologie an der Universität Basel, dazwischen 1965-1966 an der Universität Tübingen. Arbeit als Werkstudent, meist an Primarschulen oder Gymnasien

Abschluss 1974: Dr. phil. der Universität Basel in Griechischer Philologie mit Latein und Vergleichender Sprachwissenschaft sowie Fachprüfung für Gymnasiallehrer in Griechisch, Latein und Hebräisch

Ab Dezember 1974 im Verlag Schwabe Basel beschäftigt, zunächst als wissenschaftlicher Lektor, ab 1988 (500-Jahr-Feier des Verlagshauses) als Verlagsleiter, ab 1996 als Verleger

1. Januar 1998: Mitbegründer und erster Verlagsleiter des Schweizerischen Ärzteverlags EMH (Editores Medicorum Helveticorum) neben der Verlagsleitung von Schwabe

2. Dezember 2006: Ehrung durch die Philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern mit Dr. phil. h.c. für die verlegerische Förderung der Geisteswissenschaften, andererseits für vielfältigen Einsatz um eine Buch- und Lesekultur im In- und Ausland

8. November 2007 Publikation „Die Eiche“ in Dankbarkeit als Geschenk an alle Freunde und Geschäftspartner von Verlag und Druckerei

30. November 2007 Ende der beruflichen Tätigkeit nach exakt 33 Jahren im Verlag Schwabe Basel

Ab 1. Dezember 2007 Fortsetzung etlicher Tätigkeiten im Ehrenamt, bis 2010 mit Büro im Ackermannshof

8. November 2011: Publikation „Aufbruch“ mit Konzentration der Tätigkeiten auf Bottmingen

Persönliche Daten

Seit 1971 verheiratet mit Fides Katharina von Riedmatten, Münster VS. Zwei Töchter und ein Sohn. Wohnhaft seit 1964 in Basel, 1971-2000 in Birsfelden, ab September 2000 in Bottmingen. Keine politischen Ämter. Freiwilligenarbeit

Studentenverbindung

Mitglied im Schweizerischen Studentenverein (Schw. StV, farbentragend, nichtschlagend) seit 1961 (GV Schwyz), Veteran seit 2011 (GV Sursee)

1960-1962 Mitglied der StV-Gymnasialverbindung Corvina Einsidlensis

Seit Sommersemester 1964 Mitglied der Akademischen StV-Verbindung Froburger Basel, Ehrenbursche 1989 (50-Jahr-Jubiläum der Froburger, Publikation 1939-1989), Mitglied des Mittwochstamms (seit 1968)

1965-1966 Consenior bzw. Senior der Akad. StV-Verbindung Helvetia Tubingensis (heute eingestellt)


Abgeschlossene Engagements

1974-2007 Tätigkeit im Verlag Schwabe Basel:
als wissenschaflticher Lektor 1974-1988,
als Verlagsleiter 1988-1996, als Verleger 1996-2007

1991-1997 Vorstandsmitglied im Schweizerischen Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV, Zürich

1992-1998 Vorstandsmitglied bzw. Präsident des Basler Buchhändler- und Verlegervereins. Ehrenmitglied ab 2008

Mitglied bzw. Präsident des Stiftungsrats der Vereinigung für freies Unternehmertum VfU, Zürich (bis 2008)

Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung sozialverantwortliche Wirtschaft SSW (bis 2008)

Mitglied des Stiftungsrats der Basler Papiermühle (bis 2008)

Vizepräsident des Vereins Literaturfestival Basel 2003-2008 (ab 2009 LiteraturBasel)

2006-2008 Präsident des SBVV, Zürich

Member of the Executive Committee of IBBY, the International Board on Books for Young People (2002-2008), Honorary Membership IBBY Congress London 2012

Quästor der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften SGGMN sowie Sekretär der Dr.-Markus-Guggenheim-Schnurr-Stiftung (bis 2008)

2009-2012 Mitglied des Vorstands im Verein LiteraturBasel

1998-2012 Kommission zur GGG Stadtbibliothek Basel, ab 2001 Präsident der Kommission. Die GGG Stadtbibliothek Basel ist das grösste „Kind“ der Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel, begründet 1777 GGG, 1807 Bibliothek

2000-2013 Mitglied der Kommission der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft FAG Basel

2008-2014 IBBY International Board on Books for Young People, Member of the IBBY Foundation

Bis 2016: Guggenheim-Schnurr-Stiftung, Mitglied des Stiftungsrats

30. Juni 2017: Ende der Mitgliedschaft im Vorstand der Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V., Würzburg. Erste Begegnung mit der Idee des Augustinus-Lexikons im Jahre 1978

2006-2019 Präsident des Stiftungsrats der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel

SOK – Schweizer Orthographische Konferenz

Die Schweizer Orthographische Konferenz SOK wurde von Sprachwissenschaftlern und Praktikern der Presse und der Verlage gegründet, um die von der Rechtschreibreform beschädigte Einheitlichkeit und Sprachrichtigkeit der deutschen Rechtschreibung in Presse und Literatur wiederherzustellen,

s. www.sok.ch (SOK: Was, Wer).

Empfehlungen der SOK

Die SOK steht allen Personen offen, die die Ziele und Empfehlungen der Gesellschaft unterstützen. Die Mitgliedschaft ist gratis. Mitglieder haben Zugriff auf die Excel-Wörterlisten der SOK-Website.

Werden Sie Mitglied!

20. Jahrestag der Rechtschreibreform 2016

Zum 20. Jahrestag der Rechtschreibreform, die am 1. Juli 1996 durch die „Wiener Absichtserklärung zur Neuregelung der deutschen Rechtschreibung“ in Gang gesetzt wurde, schreibt der Arbeitskreis „Lesen und Rechtschreiben heute“ einen mit 20.000 Euro dotierten Schreibwettbewerb aus. Bis zum 1. September können kurze Beiträge (mit bis zu 2500 Zeichen, d.h. eine Buchseite) zum Thema Rechtschreibreform eingereicht werden. Die 25 besten Einsendungen werden Anfang Oktober publiziert, fünf werden am 20. Oktober 2016 auf der Buchmesse mit dem Frankfurter Orthographie-Preis ausgezeichnet (1. Preis: 7000 Euro, 2. Preis: 4000 Euro, 3.-5. Preis: je 3000 Euro).

Bakame

Aus persönlicher Betroffenheit gründete die gebürtige Ruanderin Agnes Gyr-Ukunda mit Gleichgesinnten 1995 in der Schweiz den gemeinnützigen Verein „Bücher für Kinder in Ruanda“. Sie wollte nach dem Völkermord in Ruanda den vielen traumatisierten Kindern eine kulturelle Basis schaffen und hoffte, mit der Kinderliteratur zur Versöhnung beizutragen, s. www.bakame.ch.

3rd IBBY-Africa-Conference/Bakame Editions 1995-2015, Kigali, Ruanda.

Einladung zur Jahresversammlung 2019: 10. Mai in der Kartause Ittingen TG

Einladung zur Jahresversammlung 2018: 4. Mai in Basel

Einladung zur Jahresversammlung 2017: 5. Mai in Basel

Einladung zur Jahresversammlung 2016: 6. Mai in Einsiedeln

Einladung zur Jahresversammlung 2015: 7. Mai 2015 in Zürich

Einladung zur Jahresversammlung 2014: 24. April 2014 in Basel

Einladung zur Jahresversammlung 2013: 8. Mai 2013 in der Basler Papiermühle

Aeneas-Silvius-Stiftung

Die Aeneas-Silvius-Stiftung

Die «Aeneas-Silvius-Vorlesung» wurde am 30. Juni 1960 als Gabe der Katholiken von Basel und Basel-Landschaft zur Feier der vor 500 Jahren erfolgten Gründung der Universität Basel sowie zum Gedenken und im Sinne des Universitätsstifters, des Papstes Pius II. Enea Silvio Piccolomini, begründet. Die Stiftungsurkunde war unterschrieben von Pfarrer Franz Blum, 1937–1967 Pfarrer zu St. Clara, und Constantin Gyr, dem Präsidenten der RKG Basel (s. Benedikt Pfister: Die Katholiken entdecken Basel. Der Weg aus dem Milieu in die Gesellschaft. Beiträge zur Basler Geschichte. Christoph Merian Verlag, Basel 2014). Am 17. Juni 1986 wurde die Vorlesung von der Römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt in «Aeneas-Silvius-Stiftung» umbenannt.

Zum 550-Jahr-Jubiläum der Universität Basel bzw. zum 50jährigen Bestehen der Stiftung wurde diese am 28. Mai 2010 mit einem neuen Statut versehen. Dadurch wird die Stiftung von der RKK Basel-Stadt und der Römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Basel-Landschaft gemeinsam getragen.

Die Aktivität der Stiftung

Die Stiftung bezweckt seit 1960 die Organisation und Durchführung samt Publikation einer jährlich stattfindenden öffentlichen Vorlesung innerhalb der Universität Basel durch eine hervorragende Persönlichkeit. Die Vorlesungen sollen Themen aus dem Spannungsfeld zwischen Religion, Ethik, Wissenschaft, Gesellschaft, Kirche und der Universität behandeln.

Die Aeneas-Silvius-Stiftung will den Impuls in Lehre und Forschung der Universität Basel verstärken. Sie organisiert daher seit 2011 zusätzlich zur Vorlesung eine interdisziplinäre Ringvorlesung an der Universität Basel sowie für Lehrende und Studierende ein ebenso interdisziplinäres Masterseminar zum Jahresthema.

Im Anschluss an die Themen Leib-Seele und Spiritualität ist ein neuer interdisziplinärer postgraduierter Masterstudiengang an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel entwickelt worden: MAS in Spiritual Care (Team Prof. H.-F. Zeilhofer mit Frau Dr. theol. Christa Gäbler-Kaindl). Die ersten Diplome wurden am 30. Juni 2017 übergeben.

Die Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung (VASS) an der Universität Basel (Vorlesungen und neu Ringvorlesungen) werden im Verlag Schwabe Basel publiziert. Band IL (49): Leib-Seele. Spiritualität. Emotionen (2013), Band L (50): Verantwortung (2016), LI: Empathie (2018). 

Das Thema Empathie war ausschlaggebend für die SLSAeu Conference 2017 an der Universität Basel, organisiert durch Dr. Manuela Rossini, Präsidentin von SLSAeu, einer europäischen Tochtergesellschaft der USA-basierten SLSA, der International Society for Literature, Science, and the Arts (www.empathies2017.com).

Gelegentlich möchte die Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel einen Piccolomini-Preis vergeben für Arbeiten oder Personen, die in ausserordentlicher und prägender Weise befähigt sind oder waren, neue Impulse zu setzen im Spannungsfeld von Religion, Ethik, Wissenschaft, Literatur und Kunst, Gesellschaft, Kirche und Universität. Details folgen.

Stiftungsrat 2010/2011 – 2018/2019

Delegiert von der Römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt (seit 2010):
Prof. Dr. phil. Axel Christoph Gampp
Kunsthistoriker Universität Basel

Delegiert von der Römisch-katholischen Landeskirche Basel-Landschaft (seit 2005):
Dr. sc. nat. Urs Müller, Münchenstein

Delegiert von der Universität Basel (seit 2010):
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h.c. Hans-Florian Zeilhofer
Chefarzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsspital Basel

Delegiert von der Röm.-kath. Kirche BS und der Röm.-kath. Landeskirche BL:
Urs Breitenstein, Dr. phil. Dr. phil. h.c., Bottmingen
Präsident (seit 2006)

Programme ab 2011

2018/2019
Thema: Wahrheit und Wissen
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2018, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2018/2019, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief
Das Programm 2018/2019 ist am 21. September 2018 erschienen.

2017/2018
Thema: Wissen und Wahrheit
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2017, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2017/2018, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief
Das Programm 2017/2018 ist am 20. September 2017 erschienen.

2016/2017
Thema: Kollektive Empathie
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2016, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2016/2017, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief
Das Programm 2016/2017 ist am 18. September 2016 erschienen.

2015/2016
Thema: Individuelle Empathie
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2015, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2015/2016, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief
Das Programm 2015/2016 ist am 20. September 2015 erschienen.

2014/2015
Thema: Die Grenzen der Verantwortung.
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2014, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2014/2015, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief
Das Programm 2014/2015 ist am 30. September 2014 erschienen.

2013/2014
Thema: Die Freiheit der Verantwortung
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2013, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2013/2014, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief
Das neue Programm 2013/2014 ist am 26. September 2013 erschienen.

2012/2013
Thema: Spiritualität
1. Aeneas-Silvius-Vorlesung 2012, 2. Aeneas-Silvius-Ringvorlesung 2013, 3. Aeneas-Silvius-Begleitbrief, 4. Gesamtübersicht

2011/2012
Thema: Emotionen (Vorlesung) bzw. Leib-Seele-Problem (Ringvorlesung)
Die interdisziplinäre Aeneas-Silvius-Ringvorlesung März bis Mai 2012 ist abgeschlossen. Die Reihe wird fortgeführt. Das interdisziplinäre Aeneas-Silvius-Master-/Doktoranden-Seminar 2012 fand vom 28. bis 30. Juni 2012 in Mariastein statt.

2010
50-Jahr-Jubiläum der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel
(s. Geschichte 1960-2010)

Abgeschlossene Programme

Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2018/2019
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2017/2018
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2016/2017
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2015/2016
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2014/2015
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2013/2014
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2012/2013
Jahresprogramm der Aeneas-Silvius-Stiftung 2011/2012

Jahresberichte

Jahresbericht 2018: s. Berichterstattung
Jahresbericht 2017: s. Berichterstattung
Jahresbericht 2016: s. Berichterstattung
Jahresbericht 2015: s. Berichterstattung
Jahresbericht 2014: s. Berichterstattung
Jahresbericht 2013: s. Berichterstattung
Jahresbericht 2012: s. Berichterstattung

Aeneas-Silvius-Ringvorlesungen

2019: Definitives Programm (28. Dezember 2018 mit Begleitbrief)
2018: Definitives Programm (22. Januar 2018 mit Begleitbrief)
2017: Definitives Programm (10. Januar 2017 mit Begleitbrief)
2016: Definitives Programm (20. Januar 2016 mit Begleitbrief)
2015: Definitives Programm (1. Januar 2015 mit Begleitbrief)
2014: Definitives Programm (10. Januar 2014 mit Begleitbrief)
2013: Definitives Programm (5. Januar 2013 mit Begleitbrief)
2012: Definitives Programm (17. Februar 2012 mit Begleitbrief)

Buchpublikationen

Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel (VASS)
Liste der Vorträge 1960 – 2018

VASS 51 (2018): Empathie
VASS 50 (2016): Verantwortung
VASS 49 (2014): Leib-Seele. Spiritualität. Emotionen

Varia

Mitarbeit der Aeneas-Silvius-Stiftung bei internationalem Empathie-Kongress Juni 2017 in Basel. Empathies „11th SLSAeu Conference – European Scociety for Literature, Sciece and the Arts, Basel, 21-24 June, 2017“: www.empathies2017.com.

Geschichte 1960-2010

Die Aeneas-Silvius-Vorlesung wurde am 30. Juni 1960 als Gabe der Katholiken von Basel und Basel-Landschaft zur Feier der vor 500 Jahren erfolgten Gründung der Basler Universität sowie zum Gedenken und im Sinne des Universitätsstifters, des Papstes Pius II. Aeneas Silvius Piccolomini, begründet. Am 17. Juni 1986 wurde sie von der Römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt in „Aeneas-Silvius-Stiftung“ umbenannt. Zur Geschichte der Stiftung s. Aeneas-Silvius-Stiftung 1960-2010, Stiftungsräte 1960-2010 und Liste der Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung.